Kreta – Hotel, Ausflüge und Kosten

Kreta – Hotel, Ausflüge und Kosten

Kreta, die größte Insel Griechenlands

Feinsandige Strände mit weißen Bergen. Das nenne ich eine Traumkulisse. Die fünftgrößte Insel im Mittelmeer zeigt sich von Ihrer schönsten Seite und hat mit Ihrer Vielfalt jede Menge zu bieten. Mit einer Flugzeit von ca. 2.45 min wird dieser Traum dann zur Wirklichkeit.

Unsere Unterkunft

Unser Hotel “Anemos Luxury Grand Resort” war für uns ein echter Glücksgriff! Das Essen war genau nach unserem Geschmack, die Hotelanlage war sehr gepflegt und sauber und das Personal unheimlich freundlich und hilfsbereit. Wir bekamen ohne Nachfrage sogar ein Upgrade und bei unserer Ankunft wurde für uns um 12 Uhr nachts ein Abendessen serviert. Das Anemos liegt in der nordwestlichen Seite der Insel und zur naheliegenden Stadt Chania.

IMG_5977 2IMG_5984IMG_5981

Ausflüge

Um den typischen Pauschalurlaub ein Krönchen aufzusetzen, entschieden wir uns für einen Ausflug. Wenn das Wetter uns nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte, wären es definitiv noch mehrere geworden. Seitan Limania Beach und Elafonisi stehen somit nach wie vor auf meiner Bucket List. Aber alles halb so wild, denn wir haben – so sagt man es zumindest – die schönste Insel Griechenlands besucht. Santorini. Es gibt aber auch noch weitere unzählige Ausflüge, in die schönsten Städte und Provinzen Kretas. Natürlich ist die Erkundung mit dem Auto, Roller oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auch sehr empfehlenswert. Direkt vor unserem Hotel fuhr stündlich ein öffentlicher Bus in die Stadt Chania.

Santorini

Blau weiße Träume, eine atemberaubende Aussicht auf das Ägäische Meer und jede Menge Tourismus. Ja, Santorini ist ein wahrer Traum, auch ich verlor mein Herz an diese Insel. Solch eine Traumkulisse lockt natürlich auch den Tourismus an, gar keine Frage. Wir besuchten die Insel mit einem gebuchten Tagesausflug. Mit der Fähre ging es in knapp 3 Stunden zum neuen Hafen von Santorini. Dort erwartete uns ein Tour Bus mit einer Reiseleitung und wir konnten uns live vor Ort mit Informationen zu Land und Leute füttern lassen. Wir machten Stops in Oia, Thira und fuhren sogar am Haus von Angelina Jolie vorbei.

imageIMG_6382IMG_6332IMG_6599IMG_6602IMG_6613IMG_6655

Kosten

Allgemein kann man in ein paar Punkten unserer Reise sparen, wenn man den ein oder anderen Trick berücksichtigt. Wir buchten in der Nebensaison, Ende September. Zu dieser Jahreszeit gibt es noch viele sonnige Tage, es kann aber auch den ein oder anderen Tag regnen. Die Ausflüge sollten am besten nicht direkt im Hotel gebucht werden, sofern es nicht anders möglich ist. Diese werden auch in naheliegenden Städte angeboten und sind dort fast um die Hälfte günstiger. Ist man, so wie wir, nur für ein paar Stunden auf Santorini, empfiehlt sich ein Essen in Thira statt in Oia. Es ist dort mindestens genauso schön und wenn man auf den Blick aufs Meer verzichten kann, spart man hier viel Bares ein. In den Gassen gibt es süße, kleine Tavernen mit leckeren griechischen Köstlichkeiten uvm.

Wart Ihr schon mal auf Kreta oder Santorini? Oder habt es auch vor? Schreibt es gerne in die Kommentare, ich freue mich von Euch zu lesen!

xx

Eure Alice

Folge:

Kommentar verfassen

Shop My Favorites